Begegnung | Evangelischer Kirchenkreis Neukölln

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Fehlermeldung
  • Bad connection to Backend, code: 503.
  • Bad connection to Backend, code: 503.
  • Bad connection to Backend, code: 503.

Begegnung

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ (Martin Buber)

Wenn Sie Lust haben, uns und das interreligiöse Neukölln kennenzulernen und sich selbst an der Begegnung zu beteiligen, dann gibt es dazu viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Zusammenkommen – auseinandersetzen – gemeinsam weitergehen

Die Installation auf dem Tempelhofer Feld  steht Ihnen für eigene Veranstaltungen zur Verfügung. Sie eignet sich besonders für Kreisgespräche nach der "Kugellager-Methode". Auf Anfrage können wir auch gern gemeinsam eine Veranstaltung an der Installation planen und durchführen.
Foto der Installation

Netzwerk Dialog

Wir sind ein Netzwerk haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeitender im Kirchenkreis, die in unterschiedlicher Weise im Bereich der interreligiösen Arbeit engagiert sind: in den Gemeinden und Kitas, in Krankenhäusern oder in der Diakonie. Zweimal im Jahr treffen wir uns im Kirchenkreis Neukölln zum  "Netzwerk Dialog".

Gemeinsam haben wir den Wunsch, uns über unsere Erfahrungen im Umgang mit Menschen aus anderen Religionen und Kulturen auszutauschen, Informationen weiterzugeben und Impulse mitzunehmen.

Wenn auch Sie im Kirchenkreis haupt- oder ehrenamtlich in diesem Bereich arbeiten, kommen Sie gern dazu. Das Netzwerk Dialog trifft sich zweimal im Jahr in der Regel im Interkulturellen Zentrum Genezareth.

Scriptural Reasoning – Nachdenken anhand der Schrift

Christen und Muslime verbindet eine besondere Beziehung zu ihren Heiligen Schriften. Deshalb gibt es im Kirchenkreis Neukölln eine muslimisch-christliche Lesegruppe. Wir treffen uns  regelmäßig an wechselnden Standorten, um gemeinsam Texte aus dem Koran und der Bibel zu lesen. Dabei orientieren wir uns an der im englischsprachigen Raum entwickelten Methode des Scriptural Reasoning.

Scriptural Reasoning lässt sich mit „schriftgeleitete Reflexion“ übersetzen. Im Zentrum des Scriptural Reasoning steht nicht das „Wissen“ über die eigene oder fremde Religion, sondern das gemeinsame sich Einlassen aufeinander und auf die Texte aus Bibel und Koran. Die Texte laden zu vertiefter Begegnung ein.

Für jedes Treffen wird je ein Text aus dem Koran und der Bibel ausgewählt, die in einem thematischen Bezug zueinander stehen. Sie werden jeweils von einem Mitglied der beiden Religionsgruppen eingebracht und zur Diskussion gestellt. So entsteht ein mehrschichtiges Gespräch zwischen den Leser/innen und den Texten, in dem nicht festgefahrene Meinungen zählen, sondern sich im gemeinsamem Nachdenken neue Bedeutungsfelder erschließen.

Lange Nacht der Religionen

An der Langen Nacht der Religionen nehmen Kirchen, Religionsgemeinschaften, interreligiöse Gruppen und wissenschaftliche Einrichtungen teil. Sie öffnen ihre Häuser, laden zu Veranstaltungen und Führungen und geben so Einblicke in die religiöse Vielfalt Berlins.

Tag der Offenen Moschee

Der 3. Oktober ist bundesweit der „Tag der offenen Moschee“. An diesem Tag bieten mehr als Tausend Moscheen Führungen und Begegnungsmöglichkeiten an. Mit dabei ist regelmäßig auch die Neuköllner Sehitlik-Moschee.

Broschüre "Religionen in Neukölln"

Der Migrationsbeauftragte des Bezirks Neukölln gibt die Broschüre "Religionen in Neukölln" heraus, die es den ca. 80 Religionsgemeinschaften und interreligiösen Initiativen in Neukölln erleichtern soll, einander wahrzunehmen und ggf. Kontakt miteinander aufzunehmen.
Broschüre zum Download

Gemeinsam laden der Migrationsbeauftragte und die Beauftragte des Kirchenkreises für interreligiösen Dialog die in dieser Broschüre verzeichneten Gruppierungen alle ein bis zwei Jahre in das Interkulturelle Zentrum Genezareth ein.