„Hallo, Frau Rübenach“

Es ist eine dankbare Aufgabe Religion zu unterrichten. Mit „Hallo, Frau Rübenach“ begrüßen mich die Kinder fröhlich, wenn ich dienstags und donnerstags in die Grundschule am Regenweiher komme. In diesem Jahr unterrichten meine Kollegin, Frau Schmidt, und ich das zwanzigste Jahr dort. Inzwischen sind wir ein erprobtes Tandem und unterrichten die Klassen gemeinsam. So fällt kein Unterricht aus und können wir uns austauschen, ergänzen und aufteilen. Das funktioniert sehr gut.

Der Religionsunterricht ist offen für alle Kinder. Er setzt keine Kenntnisse voraus, aber: Respekt! Respekt für die Kinder mit anderen Meinungen, Hintergründen oder Religionen. Die Schülerinnen und Schüler werden jahrgangsweise unterrichtet. Alle Jahrgänge haben wöchentlich zwei Stunden Religionsunterricht im Rahmen des gültigen Stundenplans. In jeder Klasse sind 10-26 Schülerinnen und Schüler. Zu Beginn der ersten Klasse oder aber auch später melden sich die Schüler zum Religionsunterricht an. Der Unterricht ist freiwillig und bietet eine eigene Chance zur Bildung.

Wir haben gelernt, wie wichtig es ist, den Inhalt von Religionen, Geschichten, Traditionen und Festen, durch Projekte zu vertiefen. Darum bieten wir Ausflüge an. Die letzten Ausflüge gingen in einen Gottesdienst zum Reformationstag, zum Ostergarten aus Legosteinen und in eine Moschee. Hier versuchen wir den anderen in seiner Religion besser zu verstehen, Unterschiede zu akzeptieren und Gemeinsamkeiten zu entdecken. Wir sind gut vernetzt im Süden Berlins und nehmen gerne an gemeinsamen Schülertreffen teil. Ein Highlight ist die Übernachtung in einer Kirche für die 6. Klassen.

Zurzeit haben wir noch einen eigenen Raum, in dem wir unterrichten. Er bietet uns eine gute Gelegenheit die Religionskinder in einem der Festzeit entsprechenden Raum zu empfangen und ihre Arbeiten auszustellen. So lernen die Kinder auch Klassenstufen übergreifend voneinander, indem sie nachfragen. 

Die Bilder, die wir zusammengestellt haben, zeigen uns in den letzten Monaten zusammen in der Schule:


Pia Luise Rübenach (evangelische Religionslehrerin) und
Arleta Schmidt (katholische Religionslehrerin)


Weitere Informationen und Kontaktdaten auf der Homepage der Schule