Zu unserem Selbstverständnis als Christinnen und Christen gehört es, Menschen in Notsituationen zu begleiten und zu unterstützen.

Das gilt gerade auch dann, wenn sie den Weg in eine Gemeinde nicht finden können oder wollen. Deshalb machen wir Menschen in besonderen Situationen auch besondere Angebote; unabhängig davon, ob sie einen engen, losen oder gar keinen Kontakt zu unserer Kirche haben.

Im Klinikum Neukölln ist das Team der Krankenhausseelsorge für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter da. Der Trauertreff in der Gropiusstadt steht Menschen nach dem Verlust von Angehörigen zur Seite.

Und das Diakoniewerk Simeon unterstützt Menschen in den Bereichen Pflege und Betreuung, Jugend- und Familienhilfe, Eingliederungshilfe und Integration.

(Foto: Fotolia / crazymedia)