×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sonntag, 8. März 2020, 17:00 Uhr

Es ist ein fesselnder Mix aus Jazz, Tango nuevo, Pop, Rock und Elementen der Klassik, den Judith Brandenburg und Volker Jaekel uns in ihren Improvisationen miterleben lassen - spontan, kraftvoll, verspielt, mal wild, mal meditativ, und vor allem grenzenlos frei. An bekannten Themen haben sie genau so viel Spielfreude wie an ihren Eigenkompositionen..   In ihren "Five Sensations" stellen sie 5 negative Emotionen und ihren jeweiligen transformierten positiven Zustand dar. Angelehnt an die 5 Störgefühle des tibetischen Buddhismus sind dies Hass, Gier, Stolz, Eifersucht und Unwissenheit. Das Publikum wählt per Zufallsprinzip aus, ob das Duo über den jeweils blockierten oder transformierten Zustand improvisieren soll, und wir erleben, wie in jedem Konzert andere Musik entsteht - über Zorn oder Empathie, Neid oder Großzügigkeit, Unwissen oder Weisheit.

Mitwirkende
Judith Brandenburg - Bandoneo, Volker Jaekel - Klavier , Pfarrerin Martina Weber - Texte
Ort
Kulturkirche Nikodemus, Nansenstraße 12, 12047 Berlin, Deutschland
Preis
Eintritt frei