×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 21. September 2019, 10:00 - 15:00 Uhr

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche lädt zu einer Rundfahrt durch die Kirchenlandschaft in Britz und in der Gropiusstadt ein. Stationen sind die Hephatha-Kirche (erbaut 1954-55), die Johann-Christoph-Blumhardt-Kirche (erbaut 1963-64), die Dreieinigkeitskirche (erbaut 1969-71), die katholische St. Dominicus-Kirche (erbaut 1975-77) und die Bruder-Klaus-Kirche (erbaut 1989).

Prof. Dr. Kerstin Wittmann-Englert (Architekturhistorikerin an der TU Berlin) wird die Kirchen vorstellen und außerdem etwas zur jeweiligen Umgebung sagen, von der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Hufeisensiedlung bon Bruno Taut und Martin Wagner bis hin zur vom Bauhaus-Begründer Walter Gropius konzizpierten Großsiedlung.

Die Rundfahrt im komfortablen Reisebus beginnt um 10 Uhr am Breitscheidplatz und endet auch dort; auf dem Weg nach Neukölln wird ins Thema eingeführt. Zustieg für angemeldete Personen um 10.30 Uhr an der Hephatha-Kirche.

Anmeldung bis 18.9.2019
im Gemeindebüro der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde:
telefonisch unter 030/2185023 oder
per E-Mail unter info@gedaechtnis-kirche-berlin.de.

Teilnehmerbeitrag 15 Euro, bei Zustieg in Neukölln 12 Euro
Getränke und Reiseproviant bitte selbst mitbringen.

Alle Neuköllnerinnen und Neuköllner sind herzlich eingeladen zur Teilnahme!

Mitwirkende
Prof. Dr. Kerstin Wittmann-Englert (Architekturhistorikerin TU Berlin), Pfarrer Martin Germer
Ort
Start+Ziel: Breitscheidplatz, Zustieg um 10.30 an der Hephatha-Kirche
Preis
Teilnehmerbeitrag 15 Euro, bei Zustieg in Neukölln 12 Euro, Anmeldung bis 18.9.2019