×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 7. September 2019, 15:00 - 18:30 Uhr

Schon zum siebten Mal singen Perlen der Berliner Chorszene in lauschigen Neuköllner Hinterhöfen. Zu den bewährten Höfen in der Karl-Marx-Straße sind zwei neue Veranstaltungsorte hinzugekommen, die auch noch gut zu Fuß erreicht werden können.

Es erklingen wieder alte und neue Schlager, Gewerkschaftslieder, Tango und Bolero, Jazz und Pop, aber auch klassische Chormusik von Renaissance bis Moderne. Eine wunderbare Mischung also, die Überraschungen bereithält. Die HausbewohnerInnen und GastgeberInnen der Höfe sorgen für das leibliche Wohl.

Der Projektchor "Claras Brüder" aus den Kirchenchören der katholischen Pfarrei St. Clara und der evangelischen Brüdergemeine (Herrnhuter) singt ab 18 Uhr Lieder der weltweiten Ökumene u.a.m.

Gesamtprogramm im Flyer (PDF)

Veranstalter: Kultur bewegt e.V.

(Foto: Kultur bewegt e.V.)

Mitwirkende
Musenchor Neukölln, Radio Rixdorf, Neuköllner Libellen, Claras Brüder und viele weitere Chöre
Ort
Höfe der Magdalenenkirche, Kirche St. Clara, Konrad-Agahd-Grundschule u.a.
Preis
Eintritt frei