Freitag, 17. Mai 2019, 19:30 Uhr

Ungestüm, glühend, euphorisch - diese Attribute gelten hier gleichsam für die Musikerinnen des Duo Dopico – die Geigerin Nora Scheidig und die Pianistin Cristina Allés Dopico – sowie ihr höchst individuelles Programm: Die Sonate C-Dur, KV 296 von Wolfgang Amadeus Mozart, stets reich an musikalischen Einfällen, ein Rondeau, in dem Kantabilität und tänzerische Ausgelassenheit im schönen Gleichgewicht bleiben – die Sonate Nr. 2 D-Dur op. 94b von Sergei Prokofjew, ein vom Ballett inspiriertes fantastisches Scherzo, ein getragener Satz voll idyllischer Stimmung – schließlich Robert Schumanns Sonate in a-Moll op. 105 „am Anfang...mit einem impulsiven Crescendo der Geige über dem atemlosen Agitato...; der zweite Satz als Tongedicht von pastoraler Einfachheit; das Finale fließend wie ein Bachstück...”.

Die mehrfach prämierten Künstlerinnen gaben 2016 ihr gemeinsames Debüt und konzertieren seither in namhaften Kammermusikreihen.

(Foto: promo)

Mitwirkende
Duo Dopico: Nora Scheidig (Violine), Cristina Allés Dopico (Klavier)
Ort
STATTbereich Brüdergemeine - Zentrum der Alternativen, Kirchgasse 14, 12043 Berlin, Deutschland
Preis
Eintritt frei - Spenden erbeten