Veröffentlicht am Sa., 12. Sep. 2020 14:41 Uhr

Mit Abstand am besten: Unter Coronabedingungen fand am 12. September die Wahlsynode im Kirchenkreis Neukölln statt.

Dem neuen Kreiskirchenrat gehören an: Ingo Arndt (stellv. Superintendent), Regina Bädelt, Dorothea Bal-Erekul, Katharina Binner, Michael Frohnert, Julia Guth, Sven Hennig, Dr. Christian Nottmeier (Superintendent), Frank Obenaus, Bärbel Schoolmann (Präses der Kreissynode), Anja Siebert-Bright (stellv. Superintendentin), Marion Timm und Detlev W. Weber.

Dem neuen Präsidium der Kreissynode gehören folgende Personen an:  Bärbel Schoolmann (Präses), Maike Janssen und Anna Nguyen-Huu (Stellvertreterinnen der Präses), Matthias Hanke und Steffen Knigge (Beisitzer).

Auf der konsituierenden Sitzung wurden auch die Vorsitzenden und Mitglieder der Synodalausschüsse sowie die Synodalbeaufragten für die Ökumene, die Partnerschaft mit Soweto und die Landesarmutskonferenz gewählt. Die Ergebnisse finden Sie hier:

Die Sitzung war ursprünglich bereits im März geplant, musste aus Gründen des  Infektionsschutzes jedoch vertagt werden.

Die Kreissynode ist das oberste Entscheidungsorgan in der Evangelischen Kirche auf kreiskirchlicher Ebene. Sie tagt zweimal im Jahr. Zur Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Neukölln gehören zur Zeit 83 gewählte und berufene Mitglieder. Die Synode, das oberste Kirchenparlament auf kreiskirchliche Ebene wird alle sechs Jahre neu gewählt.


Kategorien Aktuelles