Veröffentlicht am Mi., 15. Apr. 2020 12:00 Uhr

Alles ist anders in diesen besonderen Zeiten, auch die Jugendarbeit im Kirchenkreis. Veranstaltungen, Fahrten und die Jugendarbeit vor Ort mussten wegen der Coronakrise abgesagt oder verschoben werden. Traurig für die Mitarbeitenden; traurig vor allem für die Kinder und Jugendlichen. Aber für manches hält der digitale Raum Ausweichquartiere bereit - wie Stefan Pester, Kreisbeauftragter für die Jugendarbeit, berichtet:

Viele Jugendmitarbeitende und Ehrenamtliche arbeiten schon länger an neuen Ideen für die Jugendarbeit im digitalen Raum; manche Angebote entstanden auch als Reaktion auf die aktuelle Situation. Zoom, Discord, Instagram, YouTube, Minecraft und Facebook sind die Medien der Stunde. Es geht um Unterhaltung, aber auch um spirituelle Formate und um Angebote, die sich besonders der Sorgen und Probleme der Kinder und Jugendlichen annehmen. Man sieht: Die Evangelische Jugendarbeit im Kirchenkreis ist vernetzt; nicht nur mit dem World Wide Web, sondern auch untereinander. Viele Jugendmitarbeitende und Ehrenamtliche entwickeln Angebote, die gemeinsam mit den Jugendlichen umgesetzt werden. Hier ein paar aktuelle digitale Angebote der Jugendarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Neukölln:

  • Im Jugendtreff TheCorner sind die Mitarbeitenden digital viel unterwegs. So betreiben sie Ihren eigenen Instagramkanal mit Angeboten und Infos. Jugendliche können einem DJ über die Schultern gucken, zusammen mit den Mitarbeitenden Sport machen oder sich zum Spielen verabreden – alles natürlich im Internet. Außerdem können sich Jugendliche und Kinder noch ganz analog – unter Wahrung des Distanzgebotes – Gesellschaftsspiele ausleihen. Die Streetwork*innen sind auch weiter in der Highdecksiedlung anzutreffen und klären dort Jugendliche über die aktuellen Regeln und Hinweise auf.
  • In der Jugendfreizeiteinrichtung UFO können Jugendliche bei einer Tages-Challenge auf Instagram mitmachen oder auch Rätsel lösen. Auf einem eigenen Discord-Server können sich Jugendliche (begleitet) digital treffen und untereinander austauschen.
  • Auch die Jugend der Kirchengemeinde Rudow ist sehr aktiv, u. a. auf Instagram, und betreibt einen eigenen Discord-Server, um sich als Gruppe im Internet zu treffen. Außerdem kann man mit den Rudower Jugendlichen gemeinsam Minecraft auf einer großen selbstgestalteten Karte spielen und gestalten. Ihre traditionelle Osternacht haben sie im Livestream gesendet.
  • Auf dem Instagramkanal der Evangelischen Jugend Neukölln läuft gerade ein musikalischer Wettkampf zwischen dem Popularmusiker des Kirchenkreises, Arnd Mechsner, und mir als Kreisbeauftragtem für die Jugendarbeit. Dem kann man folgen und sogar mitmachen. Jugendliche konnten für uns beide, die unter den Pseudonymen Tex Mex und Don Pesto antreten, Melodien aussuchen und Textbausteine beisteuern. Jetzt sitzen wir beide über unseren Liedern, die in Kürze bei Instagram veröffentlicht werden und zwischen denen Jugendliche dann ihren Favoriten wählen können.
  • Nach und nach wird auch ein eigener YouTube-Kanal der Evangelischen Jugend Neukölln mit Musik und Filmen von früheren Aktionen bestückt. Da lohnt es sich immer mal wieder vorbei zu schauen oder auch den Kanal zu abonnieren.
  • Auch in der Arbeit mit Kindern gibt es digitale Kindergottesdienste im kleinen Kreis. Mitarbeitende denken über eine digitale Umsetzung der Kinderzeltwochenenden nach, falls es zu einer Verlängerung der aktuellen Ausgangsregeln kommen sollte.
  • Der Jugendmitarbeiter der Kirchengemeinde Alt Buckow, Christopher Bach, entwickelt Hörgottesdienste die unter Impuls.Hören auf Youtube zu hören sind.
  • Auf der Instagramseite von Youngchurch gab es eine Musikvideochallenge, bei der Jugendliche ihre eigenen Videobeiträge einsenden konnten und diese nun zu einem Musikvideo zusammengeschnitten werden.
  • Die Jugendetage (JET) aus Neu-Buckow hat Ihre letzte Fahrt auf Instagram mit Filmen noch mal Revue passieren lassen und dort können Jugendliche gerade digitale Steckbriefe ausfüllen.
  • Der Instagramkanal der Region Britz ruft regelmäßig zu kleinen Spielen und Wettbewerben auf.

Die Vielfalt und das Engagement der Jugendmitarbeitenden, Ehrenamtlichen und Jugendlichen in den Gemeinden, den Einrichtungen und im Kirchenkreis sind – gerade auch in der aktuellen Situation – einfach beeindruckend. Vielen Dank für Euren Einsatz und Eure tollen Ideen!

Kategorien Aktuelles aus den Gemeinden und Einrichtungen