Veröffentlicht am Mi., 15. Mai. 2019 10:17 Uhr

Mit der friedlichen Revolution wurde vor dreißig Jahren auch die Grenze zwischen Rudow und Schönefeld wieder geöffnet. Die Gemeinden Rudow und Schönefeld/Großziethen feiern das zu Himmelfahrt mit einem Erinnerungs- und Dankgottesdienst auf dem ehemaligen Mauerstreifen.
Mit Posaunenchor und Gebet, mit dankbaren und kritischen Erinnerungen und Zeitzeugenberichten gedenken sie an „30 Jahre friedliche Revolution“. Nach dem Gottesdienst findet ein gemeinsames Picknick statt (bitte Sitzkissen, Hocker oder Decke mitbringen, und etwas Essbares zum Teilen). Für die Betreuung von Kindern ist gesorgt.

30 Jahre friedliche Revolution
Himmelfahrtsgottesdienst auf dem ehemaligen Mauerstreifen
Donnerstag, 30. Mai, 11 Uhr
auf dem ehemaligen Mauerstreifen an der Waßmannsdorfer Chaussee,
unterhalb des Dörferblick - an den Gemarkungsgrenzen zwischen Schönefeld, Großziethen und Rudow.
(Bei schlechtem Wetter im Geflügelsteig 28).

Kategorien Aktuelles